Außergewöhnlich ist dir nicht speziell genug? Du willst tiefere Geschichten erzählen können, wenn dich in der Bar die Dame oder auch der Herr, wir möchten schließlich Gender freundlich bleiben, neben dir auf dein Tattoo anspricht?

Du möchtest, dass sie oder er dich für ein bisschen härter und ein bisschen weiser als der Durchschnittsbürger hält und du dennoch nicht so schlimmen Schmerz ertragen kannst, willst wie bei gewöhnlichen Tattoos, dann könnte ein echtes Sak Yant Tattoo genau das Richtige für dich sein!

Eine Option wäre es nun dich auf eine spirituelle Reise Richtung Thailand zum Mönchstempel Wat Bang Phra, im Hinterland von Bangkok, zu begeben. Wenn du ankommst, fühlst du dich wie ein wahrer Pilger, einer der die wilde Reise über die abenteuerlichen Straßen dieses Landes überlebt und gemeistert hat. Mit einer kleinen Spende, im Rahmen einer Opfergabe, brauchst du dir keine weiteren Gedanken mehr machen, welches Motiv es sein soll und an welcher Stelle, denn das bestimmt alleine der Mönch selber. Je höher das Tattoo an deinem Körper gestochen wurde, desto größer soll später sein Schutz auf dich wirken.

Traditionell wird ein Sak Yant Tattoo auf Bamboo Art gestochen, früher noch mit einem originalen Bambus Stab, heute mit einer Art Stahlstange welche immer wieder in Tinte eingetaucht wird. Vorteil dieser Art und Weise ist, dass es die Haut weniger verletzt und weniger schmerzt als normale Tätowierungen und das Entzündungsrisiko sinkt.

Nachteil ist, bist du nun wirklich spirituell und möchtest den wahren Schutz genießen, ist deine Aufgabe in Zukunft ein Leben nach einer Art Gebote zu führen. Wahrscheinlich beginnt hier für die eine Leserin, den einen Leser die größte Herausforderung, denn es gilt ab jetzt :

„Töte niemanden
Stehle nichts
Begehre nicht einer nächsten Frau oder Mann und begehe selbst kein sexuelles Fehlverhalten
Lüge nicht
Berausche dich nicht mit Drogen“

In Folge, ist dein Flirt in der Bar vergeben, hör nun auf mit deinem Körpermotiv anzugeben und vor allem stell dein Bier weg!

Ein Hoch auf die spirituellen unserer Gesellschaft!

Redaktion: Marie-C. Prackwieser

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

  1. Maik

    Hallo

    Eine solches tattoo bekommt man auch in Tempeln Chiang Mai , Pai ….. auch werden Heute nich Bambusstangen verwendet. Im Gegensatz des alten Brauches Knochensplitter oder Bambusspitzen zu verwenden werden heute meist sterile Nadeln verwendet. Auch werden Amulete in Alter Thai Schrift gestochen welche gegen böse Geiter oder dem Schutz auf Reien sorgen sollen.